Brandeinsatz Firma König

/ / Aktuelles, Allgemein

Zu einem Großeinsatz wurde am Mittwoch kurz vor 13 Uhr die Feuerwehr Lauchringen mittels Vollalarm sowie weitere umliegende Feuerwehren und das Technische Hilfswerk sowie der DRK Ortsverein Lauchringen alarmiert.

In einer Halle eines Betriebes im Lauchringer Industriegebiet war möglicherweise im Zusammenhang mit Umbaumaßnahmen ein Brand ausgebrochen.

Der Einsatzbereich wurde weiträumig abgesperrt. Zahlreiche Atemschutztrupps und Strahlrohre waren ebenso im Einsatz wie die Drehleitern der Feuerwehr Tiengen und Klettgau. Neben 35 Einsatzkräften und allen Fahrzeugen der Feuerwehr Lauchringen waren auch die Feuerwehr Wutöschingen mit 2 Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften, die Feuerwehr Waldshut-Tiengen neben der Drehleiter mit zwei weiteren Einsatzfahrzeugen und 14 Einsatzkräften, die Feuerwehr Klettgau neben der Drehleiter ebenfalls mit zwei weiteren Einsatzfahrzeugen und 13 Einsatzkräften, das ABC-Erkundungsteam mit einem Einsatzfahrzeug und 3 Einsatzkräften sowie die Einsatzleitgruppe Ost mit einem Fahrzeug und 9 Einsatzkräften der Feuerwehren Lotstetten, Klettgau, Küssaberg und Hohentengen. Darüber hinaus waren auch das Technische Hilfswerk mit vier Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften und der DRK Ortsverband Lauchringen mit mehreren Einsatzkräften vor Ort.

 

Nach rund 40 Minuten konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Gegen 15.30 Uhr konnten bereits erste Wehren wieder abrücken. Das THW deckte nach Abschluss der Löscharbeiten den offenen Dachbereich mit Planen ab und setzte aus statischen Sicherheitsmaßnahmen einen Unterbau aus einer Holzbalkenkonstruktion ein. 

Nach Informationen der Polizei wurde die Halle im Dachbereich so zerstört, dass ein Schaden von mindestens 100000 Euro entstand. Menschen wurden nicht verletzt. Alle Mitarbeiter des Metall verarbeitenden Betriebs konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Löscharbeiten dauerten bis zum frühen Abend an. Eine Brandwache blieb vor Ort.

Fotos: Pressestelle der Feuerwehr Lauchringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.