LNA-Einsatz – Schwerer Verkehrsunfall in Bad Säckingen

/ / Letzte Einsätze

Datum: 12. November 2017 
Alarmzeit: 3:00 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 55 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Basler Straße/B34 - Bad Säckingen 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: Kommandowagen (KdoW)  


Einsatzbericht:

Gegen 02.45 h kam es auf der Basler Straße / B34, in Bad Säckingen zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein Fahrzeug fuhr, laut Polizei, vermutlich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gegen eine Verkehrsinsel, kam  dabei ins Schleudern und stieß er mit einem mit 6 Personen besetzten Personenwagen zusammen. Das den Unfall verursachende Auto drehte sich mehrfach und kollidierte im weiteren Verlauf noch mit einem weiteren, mit 5 Personen besetzten, Fahrzeug. In dem mit 6 Personen besetzten Fahrzeug wurden fünf der Mitfahrer, darunter drei Kinder, in dem mit 5 Personen besetzten Fahrzeug drei der fünf Mitfahrer, darunter ein Kind, schwer verletzt.  Der Unfallverursacher, welcher laut Polizeiaussage unter Alkoholeinfluss stand, wurde ebenfalls verletzt.
Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht.
An allen drei beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden, der sich nach Polizeiangaben etwa 25.000 Euro beträgt. Der Rettungsdienst war mit 8 Fahrzeugen sowie 2 Notärzten, darunter der leitende Notarzt (LNA), gefahren mit dem Kommandowagen (KdoW) und einer Einsatzkraft aus Lauchringen, an der Einsatzstelle.
Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls im Einsatz.
Die Feuerwehr Bad Säckingen war mit 5 Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften vor Ort.
Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Verkehrspolizei aus Waldshut-Tiengen übernommen.
 
Weitere Hinweise unter:
https://www.fwbs.de/
https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/bad-saeckingen
https://www.presseportal.de