Die Sieger beim Dreikönigspreisjass der Feuerwehr Lauchringen (v. l. n. r.) Jassturniergewinner Rainer Völkl (1. Platz), betse Jassspielerin Doris Lohrer (3. Platz) und Franz Amann (2. Platz).                                                                                                                                                                                                                     Foto: Pressestelle Feuerwehr Lauchringen

Wieder ein geselliger Abend wurde der traditionelle und weit über die Gemarkungsgrenzen bekannte Dreikönigspreisjass der Feuerwehr Lauchringen.

So fanden in diesem Jahr weit über 70 vom Jassen begeisterte Spieler, darunter über ein Drittel Spielerinnen, aus dem gesamten Landkreis Waldshut, den angrenzenden Landkreisen und auch aus dem benachbarten Schweizer Kanton den Weg in das Feuerwehrgrätehaus.

In drei Spielrunden spielten die Jassspieler um die höchste Punktzahl sowie um die zahlreichen hochwertigen Gewinnprämien.

Keiner der Jassturnierteilnehmer verließ zu später Stunde ohne einen Preis das Feuerwehrhaus von Lauchringen. Unter den zahlreichen attraktiven zur Auswahl ausgelegten Preisen konnte sich jeder Teilnehmer entsprechend seiner Platzierung etwas aussuchen.

Und selbst für den letzten Platz gab es einen Trostpreis in Form eines halben Zentners Kartoffeln.

Mit der höchsten Summe an Spielpunkten gewann Rainer Völkl den diesjährigen Dreikönigspreisjass.

Den 2. Platz errang Franz Amann, dicht gefolgt von Doris Lohrer, beste Jassspielerin und auf dem 3. Platz in der Gesamtwertung.

Die aktiven Frauen und Männer der Feuerwehr Lauchringen, in deren Hand die Organisation des Preisjasses lag, kümmerten sich neben dem gerechten Spielablauf auch um die entsprechende Versorgung an Speisen und Getränke während der Veranstaltung.

Auf den regen Zuspruch, den das Preisjass an Dreikönig bei der Feuerwehr Lauchringen und kündigt bei der Siegerehrung für das nächsten Jahr bereits das Dreikönigspreisjassturnier als fünfzigstes in Folge bei der Feuerwehr Lauchringen an. Dies wird somit ein besonderes Jubiläumspreisjass werden.